Fitness

ENTSPANNUNG

Autogenes Training - Stressbewältigung durch Entspannungsübungen

Autogenes Training - Stressbewältigung durch Entspannungsübungen © Yeko Photo Studio / Fotolia.com
Autogenes Training - Stressbewältigung durch Entspannungsübungen © Yeko Photo Studio / Fotolia.com

Dem Autogenem Training liegt die Überlegung zugrunde, dass Angst und Entspannung nicht gleichzeitig bestehen können. Mit Hilfe von einfachen Autosuggestionen ("Mein rechter Arm ist schwer...") soll sich der Übende beim Autogenen Training in einen hypnoseähnlichen Entspannungszustand versetzen.

Meditation: welche Entspannungsübungen gibt es?

Medition: welche Entspannungsübungen gibt es? © De Visu - Fotolia.com
Medition: welche Entspannungsübungen gibt es? © De Visu - Fotolia.com

Meditation eignet sich für alle Menschen, die sich mehr Entspannung und Ausgeglichenheit in ihrem Leben wünschen. Sie lernen, Abstand zu Ihren Alltagsproblemen zu finden und die jeweilige Lebenssituation aus einer veränderten Perspektive zu betrachten.

Entspannen mit Musik

Entspannungsmusik kann ungeordnete Abläufe im Körper ins Gleichgewicht bringen © Spectral-Design - Fotolia.com
Entspannungsmusik kann ungeordnete Abläufe im Körper ins Gleichgewicht bringen © Spectral-Design - Fotolia.com

Musik hören ist ein altbewährtes und leicht anzuwendendes Entspannungsmittel. Sobald man die Augen schließt und der Musik lauscht, entspannt sich der Körper, der Pulsschlag normalisiert sich und Ruhe kehrt ein.

Entspannung mit Biofeedback

Mit Biofeedback kann die Tiefe der Entspannung objektiv überprüft werden © Kheng Guan Toh - Fotolia.com
Mit Biofeedback kann die Tiefe der Entspannung objektiv überprüft werden © Kheng Guan Toh - Fotolia.com

Die heute meist schon Computer unterstützte Biofeedback-Methode ist von allen Entspannungsverfahren wohl die wirksamste, weil die Tiefe des Entspannungszustandes jederzeit objektiv überprüft werden kann. 

Entspannung kommt bei unserem hektischen Alltag leider oft viel zu kurz. In grauer Vorzeit waren Stress und die körperliche Reaktion darauf überlebenswichtig. Im Kampf gegen wilde Tiere schüttete der Körper Stresshomone, wie Adrenalin und Cortisol aus und versetzte die Menschen in die Lage, blitzschnell zu reagieren und keine unnötige Energie für die Verdauung und andere Stoffwechselprozesse zu verbrauchen.

In der heutigen Welt befinden sich die meisten Menschen durch ihre hektische Arbeit, permanentes Handy-Klingeln und nervige Chefs permanent in der Stress-Spirale. Dabei kommt die körperliche Belastung – durch die Stresshomone schnell wieder abgebaut werden – oft viel zu kurz. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, sollten Sie sich regelmäßig bewegen und eine Entspannungstechnik lernen, die Ihnen liegt. Bei regelmäßigem Üben werden Sie schnell gelassener und körperliche Beschwerden, wie ein nervöser Magen oder Herzrasen lassen schnell nach.

Beim Autogenen Training nutzen Sie ihre Vorstellungskraft, um einen Entspannungszustand herbeizuführen. Dies braucht meistens etwas Übung, ist dann aber sehr effektiv. Bei der progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen spannen Sie Ihre Muskeln zunächst ganz bewusst an, bevor Sie diese dann völlig loslassen – dieses Wechselspiel sorgt für eine deutlich niedrigere Muskelspannung und löst so Verspannungen.

Meditation ist sicherlich eine der bekanntesten Methoden, sich zu entspannen. Es gibt ganz unterschiedliche Techniken – manche sitzen, manche liegen und schließen dabei die Augen, andere konzentrieren sich auf eine Kerzenflamme. Allen gemeinsam ist aber, dass es viel Übung und Zeit braucht, um in einen tiefen Zustand der inneren Ruhe zu gelangen – dann ist die Meditation allerdings eine der erfüllendsten Erfahrungen.

Es gibt aber auch viel technischere Methoden, sich zu entspannen. Das Entspannen mit Musik ist eine regelrechte Wissenschaft, bei der bestimmte Klänge bestimmten Emotionen entsprechen. Es gibt dabei die Methode der Alphawellen sowie die indische Variante der Gandherva-Veda Musik. Die sehr wirksame Methode des Biofeedback nutzt sogar spezielle Computerprogramme, um ganz gezielt an der Entspannung zu arbeiten.

Finden Sie einfach heraus, welche Methode zu Ihnen passt!

Anti Aging und Well Aging sind genau meine Themen!

Ich gehöre genau zur Zielgruppe: ich bin über 40, habe wie die meisten Menschen in unserer Gesellschaft ein reichhaltiges Nahrungsangebot, oft wenig Bewegung und möchte dennoch gesund und fit alt werden. Die Quadratur des Kreises? Aus wissenschaftlicher und journalistischer Neugier probiere ich gern Dinge aus, z.B. eine Panchakarma Kur in Indien oder auch das Faszientraining. Lassen Sie uns gemeinsam den Weg für ein zufriedenes und aktives Alter(n) finden.

Ich bin oft entsetzt, mit welchen Heilversprechen fragwürdige Behandlungen, Diäten, Nahrungsergänzung oder Kosmetikprodukte angeboten werden. Als promovierter Biochemiker mit langer Erfahrung in der Gesundheitsbranche und Journalist möchte ich Ihnen wissenschaftlich fundierte und gründlich recherchierte Artikel rund um das Thema Anti Aging bieten.

Sie haben Themenwünsche oder spezielle Fragen? Ich freue mich über Ihre Vorschläge!

Herzliche Grüße,

Ihr Jan Kunde

Die Withania GmbH

facebook 10 2015

Dr. Jan Kunde