Für immer jung mit Kleine-Gunk (2) - Zellteilung und die biologische Uhr

Geschrieben von Dr. Jan Kunde Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 21 November 2019
Was treibt unsere biologische Uhr voran? © geralt - Pixabay.com
Was treibt unsere biologische Uhr voran? © geralt - Pixabay.com

Wie jung und gesund wir sind, hängt ganz entscheidend davon ab, ob sich unsere Zellen noch teilen können. Doch woher weiß eine Zelle, ob sie sich noch teilen soll oder nicht?

Was lässt unsere biologische Uhr ticken?

Eine ganz entscheidende Rolle beim Altern spielen die sogenannten Telomere. Telomere sind Schutzkappen am Ende der DNA, die diese vor Abbau schützen. Mit jeder Zellteilung werden diese Schutzkappen jedoch ein bisschen kürzer und sind die Schutzkappen weitgehend aufgebraucht, teilt sich eine Zelle nicht mehr. Sie geht in einen Ruhezustand über (seneszente Zellen) oder stirbt den programmierten Zelltod.

Das Gute daran: den Zustand der Telomere können wir sogar beeinflussen. Zum einen verkürzen wir durch Rauchen, Stress und Alkohol zusätzlich die Telomere und können so durch ein allgemein gesundes Leben zu langen Telomeren beitragen. Zum anderen gibt es aber auch ein Enzym, das diese Schutzkappen aktiv wieder aufbaut – die Telomerase. Am besten eignet sich hierfür Sport – ob Ausdauer oder Krafttraining dafür besser geeignet sind, erfahren Sie in unserem Artikel „Kraft oder Ausdauer: Was hält jung und bremst Alterungsprozesse effektiver?“.

Was Sie sonst noch alles zu den Themen Telomere, Telomerase und Zellteilung wissen sollten, erzählt Ihnen Prof. Bernd Kleine-Gunk in diesem kurzweiligen Video.

Hier können Sie uns einen Kommentar hinterlassen

Sie kommentieren als Gast.

Mit dem Senden der Nachricht bestätige ich, dass ich mit der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden bin.

Anti Aging und Well Aging sind genau meine Themen!

Ich gehöre genau zur Zielgruppe: ich bin über 40, habe wie die meisten Menschen in unserer Gesellschaft ein reichhaltiges Nahrungsangebot, oft wenig Bewegung und möchte dennoch gesund und fit alt werden. Die Quadratur des Kreises? Aus wissenschaftlicher und journalistischer Neugier probiere ich gern Dinge aus, z.B. eine Panchakarma Kur in Indien oder auch das Faszientraining. Lassen Sie uns gemeinsam den Weg für ein zufriedenes und aktives Alter(n) finden.

Ich bin oft entsetzt, mit welchen Heilversprechen fragwürdige Behandlungen, Diäten, Nahrungsergänzung oder Kosmetikprodukte angeboten werden. Als promovierter Biochemiker mit langer Erfahrung in der Gesundheitsbranche und Journalist möchte ich Ihnen wissenschaftlich fundierte und gründlich recherchierte Artikel rund um das Thema Anti Aging bieten.

Sie haben Themenwünsche oder spezielle Fragen? Ich freue mich über Ihre Vorschläge!

Herzliche Grüße,

Ihr Jan Kunde

Die Withania GmbH

Gelb 2

 Dr. Jan Kunde

 

Mitglied des Deutschen Kompetenzzentrums Gesundheitsförderung und Diätetik e. V.

DKGD Logo